Treuer Kamerad Hund

Erlauben Sie uns ein paar einleitende Worte: die Anschaffung eines Hundes muss gut überlegt sein. Je nach Größe und Rasse werden Hunde bis zu 16 Jahre alt, in seltenen Fällen sogar noch älter. Während dieser langen Zeit tragen Sie die Verantwortung für das Wohlergehen des Tieres. Die tägliche Fütterung und Pflege, regelmäßige Tierarztbesuche, eine Versicherung und die zu entrichtende Hundesteuer verursachen Kosten, die in jeder Lebenslage von Ihnen bestritten werden sollen. Vielleicht müssen Sie bei Erziehungsproblemen sogar eine Hundeschule besuchen. Zudem braucht jeder Hund, und sei er noch so klein, seinen Auslauf bei Wind und Wetter. Und nicht zu vergessen sind die Schmusestunden, denn sie sind für eine Hundeseele sehr wichtig.

Und noch was: nicht jeder Hund ist so entzückend wie Lassie und intelligent wie Kommissar Rex. Aber dafür hat er vielleicht ganz andere Werte, die man nicht gleich auf dem ersten Blick erkennt. Sehen Sie bitte nicht nur auf das äußere des Tieres, schauen Sie vor allem in seine Seele.

Bei der Abgabe eines Hundes aus dem Tierheim an den neuen Besitzer fällt eine Gebühr an; bitte beachten Sie dazu unsere Gebührenordnung.

BuddyBuddy ein Australien-Shepherd-Mix, 2014 geboren. Buddy wurde aufgrund eines Beißvorfalles als gefährlich eingestuft. Daher muss er einen Wesenstest ablegen, die Kosten hierfür übernimmt der Tierschutzverein. Ergänzend muss der neue Besitzer einen praktischer Sachkundenachweis mit Buddy ablegen - auch diese Kosten übernimmt der Tierschutzverein.

Im Tierheim zeigt sich der hübsche Rüde als sehr gelehrig und nicht aggressiv. Hundebegegnungen sind teilweise trotzdem schwierig, seine Patin sichert den Hund dann mit einem Maulkorb.

Wir suchen für Buddy hundeerfahrene Menschen, die mit ihm „arbeiten“ und ihn rassetypisch auslasten. Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Der neue Besitzer muss in Zusammenarbeit mit dem Tierheim und der Hundepatin ein enges Vertrauensverhältnis zu Buddy aufbauen, um ihn sicher führen zu können. Der Weg der Vermittlung wird daher einige Zeit in Anspruch nehmen.

DevilDevil ist ein drei Jahre alter kastrierter Altdeutscher Schäferhundrüde. Er ist sehr aufgeschlossen und menschenfreundlich. Devil liebt große Spaziergänge, geht gerne schwimmen, ist sehr verspielt, gelehrig und aufmerksam. Devil benötigt neben der körperlichen Auslastung auch geistige Beschäftigung. Anschließend freut er sich über ausgiebige Streicheleinheiten. Katzen mag er leider nicht. Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie. Devil würde sich sehr über ein eigenes Grundstück mit einem Garten freuen. Die künftigen Besitzer sollten Hundeerfahrung aufweisen.

EmmaEmma ist ein ca. 1 Jahr junger Jack-Russel-Mix. Sie kam als Fundhund in unser Tierheim, daher können wir ihr Alter nur schätzen.

Emma ist sehr verspielt und lebhaft. Mit der Stubenreinheit klappt es bei uns im Tierheim leider nicht so recht, auch mit dem alleine bleiben tut sich Emma schwer, sie dekoriert dann nach Herzenslust ihr Zimmer um. Das Hundemädchen muss also noch einiges lernen, da Emma aber sehr schlau ist und mit Feuereifer neue Dinge lernt sollte dies im neuen Zuhause kein Problem sein. Zeit und Geduld sind im neuen Zuhause auf jeden Fall erforderlich.

Mit ihrer Patin übt Emma fleißig, Nasenarbeit liebt sie besonders, da ist sie voll in ihrem Element. Eigentlich ist sie für jeden Sport zu haben, Hauptsache es macht Spaß.

GeroGero wurde herrenlos in Vienenburg aufgefunden und wurde sicherlich ausgesetzt. Gero ist ein typischer Kaukase. Er ist sehr agil und wachsam. Menschen gegenüber ist er nach einer kurzen Kennenlernphase aufgeschlossen. Gero ist ca. 2 Jahre alt. Mit anderen Hunden oder Katzen verträgt er sich nicht. Gero benötigt erfahrene Menschen, die ihn rassetypisch auslasten. Der Besuch einer Hundeschule ist empfehlenswert.

HappoHappo ist vermutlich ein irischer Wolfshund-Kangal-Mix und wurde etwa 2018 geboren. Er wurde ausgesetzt und kam als Fundhund in unser Tierheim.

Happo ist vom Wesen her eher ruhig, hat aber auch eine verspielte Seite bei der er dann auch zum „Raudi“ werden kann. Der Kangal in ihm kommt dann zum Vorschein, er ist ein Sturkopf. Aufgrund seiner Größe und seines Gewichts ist dies wenig vorteilhaft.

Generell ist er aber sehr menschenfreundlich und aufgeschlossen, sehr neugierig und beobachtet gern. Ob er sich mit anderen Hunden verträgt, müsste ausprobiert werden.

In seiner früheren Bleibe hat er wahrscheinlich nicht viel kennengelernt. Daher benötigt er ein ruhiges Zuhause mit hundeerfahrenen Menschen, die ihm noch etwas beibringen möchten.

TinaTina lebt seit einem Jahr im Tierheim, da ihr Frauchen leider verstorben ist. Sie ist ein 14 Jahre junger Zwergspitz... ihr Alter merkt man ihr aber nicht immer an. Sie liebt ihre täglichen Spaziergänge, wenn auch nicht mehr stundenlang. Tina hat noch viel Spaß und Lebensfreude.

Anfangs ist sie sehr zurückhaltend. Wenn Tina aber erstmal Vertrauen gefasst hat, ist sie sehr lieb und sie vergibt ihr ganzes Herz an ihre Bezugsperson.

Auch wenn es ihr im Tierheim an nichts fehlt hätte sie doch gerne wieder ein eigenes Zuhause. Am liebsten bei einer einzelnen Person. Zu viel Trubel ist nichts für sie.